Sekt - klassische Flaschengärung

Die Trauben für die Versektung stammen aus dem eigenem Anbau. Jedes Jahr wird dafür ein ganz besonderes Faß ausgewählt, daher ist die Menge sehr begrenzt und die Sorte z.B. Würzer, Riesling oder Chardonnay von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Der Sekt wird nach der traditionellen, klassischen Flaschengärungsmethode hergestellt, handgerüttelt und mindestens 9 Monate nach der zweiten Gärung auf der Flasche gelagert. 

Das Ergebnis ist ein feiner fruchtiger Sekt in der Geschmacksrichtung trocken und brut. Am Gaumen erfrischt eine lebendige, feinperlige Kohlensäure.